Cansiz flott, Scholz räumt ab
  29.08.2019 •     Kreis News Kat.


Bei den Kreismeisterschaften der U16- bis U12-Mehrkämpfer holte Henrik Scholz vom LSC Bad Nauheim gleich vier Titel, während es im Sprint einen neuen Kreisrekord zu verzeichnen gab.

 

Kurioserweise sind die Mehrkampfmeisterschaften der U12 bis U16 des Leichtathletikkreises diejenigen Titelkämpfe, in denen sich die Titel am meisten auf die teilnehmenden Vereine verteilen. Das war auch in diesem Jahr auf der Sportanlage in Altenstadt so, wo sich bei besten äußeren Bedingungen 17 Athleten zu Kreismeistern im Einzel kürten. Genau einer schaffte es, neben dem Drei- auch den Vierkampf zu gewinnen: Henrik Scholz vom LSC Bad Nauheim. Der Elfjährige führte gleich noch beide Mannschaften auf Platz eins, sodass der LSCler als vierfacher Titelträger Altenstadt verließ.

Dank der beiden Mannschaftserfolge war der LSC Bad Nauheim mit sechs Siegen der fleißigste Titelsammler. Es folgten der TV Rendel und der VfL Altenstadt (je 5), der TSV Friedberg-Fauerbach (4), die LG Rosbach-Rodheim (2) und der TV Assenheim. Mit 84 gestarteten Teilnehmern blieb die Beteiligung hinter den Erwartungen zurück.

Den Glanzpunkt der Veranstaltung setzte Velaya Cansiz. Die 13-jährige Athletin des TV Assenheim rannte über 75 Meter 9,86 Sekunden und ist damit die erste Wetterauerin, die die Zehn-Sekunden-Marke knackt. Die bisherige Bestmarke hielt Sara Kim Reitz vom TSV Friedberg-Fauerbach, aufgestellt in Flieden vor 15 Jahren. Zum Dreikampf-Sieg reichte es für Cansiz um 25 Punkte nicht, weil Sophie Roth den Ball starke 39 Metern weit warf. Noch knapper war die Entscheidung zwischen Kaylee Frei von der LG Rosbach-Rodheim und Marie Hildebrand vom TV Nieder-Weisel in der W11. Vier Punkte trennte das Duo. In der W10 waren die Leistungen von Mia Vollmer vom VfL Altenstadt und Leonie Wörner vom TV Rendel in allen drei Disziplinen nahezu identisch, Vollmer hatte letztlich zehn Zähler mehr auf dem Konto. Einziger Athlet, der in allen Disziplinen dominierte und mindestens zwei Kontrahenten hatte, war Noah Moder vom TSV Friedberg-Fauerbach in der M10.

Die Sieger in der Übersicht

W15, Vierkampf: 1. Johanna Ebert (TV Rendel) 1749.
M14, Vierkampf: 1. Lukas Kottke (VfL Altenstadt) 1367.
M13, Vierkampf: 1. Iven Peters (TSV Friedberg-Fauerbach) 1648.
M13, Dreikampf: 1. Kjell Jona Credner (VfL Altenstadt) 1329.
W13, Vierkampf: 1. Jill Künne (TV Rendel) 1588.
W13, Dreikampf: 1. Sophie Roth (TV Assenheim) 1425.
M12, Vierkampf: 1. Luca Wörner (TV Rendel) 1570.
M12, Dreikampf: 1. Peer Michel Hagen (TSV Friedberg-Fauerbach) 1196.
W12, Vierkampf: 1. Annika Trapp (LSC Bad Nauheim) 1375.
W12, Dreikampf: 1. Valerie Hercek (TV Rendel) 1327.
M11, Vierkampf: 1. Henrik Scholz (LSC Bad Nauheim) 1427.
M11, Dreikampf: 1. Scholz 1121.
W11, Vierkampf: 1. Lenja Kümmerle (TSV Friedberg-Fauerbach) 1492.
W11, Dreikampf: 1. Kaylee Frei (LG Rosbach-Rodheim) 1110.
M10, Dreikampf: 1. Noah Moder (TSV Friedberg-Fauerbach) 1114.
M10, Vierkampf: 1. Max Spuri (LSC Bad Nauheim) 758.
W10, Vierkampf: 1. Leonie Wörner (TV Rendel) 1376.
W10, Dreikampf: 1. Mia Vollmer (VfL Altenstadt) 1105.

mU12, Vierkampf-Mannschaft: 1. LSC Bad Nauheim (Henrik Scholz, Jan Mörler, Florian Dyroff, Paul Stiegemann, Niclas Hampel) 6165.
mU12, Dreikampf-Mannschaft: 1. LSC Bad Nauheim (Henrik Scholz, Florian Dyroff, Jan Mörler, Niclas Hampel, Bastian Trapp) 4785.
wU12, Vierkampf-Mannschaft: 1. LG Rosbach-Rodheim (Kaylee Frei, Hannah Simic, Lena Werner, Anna Silber, Ira Wetzel) 6203.
wU12, Dreikampf-Mannschaft: 1. VfL Altenstadt (Mia Vollmer, Sofia Chwatal, Ronja Kottke, Alicia Oppermann, Emma Winter) 5059.